~~~~~~~~~~~~~~~~~
  Startseite
  Archiv
  Von Faho-City bis Göty
  So dies und das
  Gästebuch
  Kontakt

   .studiverzeichnis.

http://myblog.de/jo-hanna

Gratis bloggen bei
myblog.de





~November Rain~

Aloha  

Das wird jetzt wieder ein Sinnlos-Post, aber ich hab keine Lust was für die Uni zu tun und da ist jede Ablenkung recht. Die Rita und ich sitzen gerade in der Küche und essen Weintrauben + Donauwellen. Rita ist vermummt wie ein halsloser Eisbär und erzählt mir gerade von mysteriösen, hyperfreundlichen Studenten. Sehr interessant.

Hier ist ab heute nicht nur auf dem Kalender November. Regen, Wind und 2°C. bah! Bin vorhin mit dem Fahrrad in nen Platzregen geraten und bin dann erstmal bei Mäcces eingekehrt um zu trocknen. Anschließen war ich im Carré und wollte Milch kaufen. Aber da ich dieses Mal sogar nen Korb mithatte hab ich die Regale leergeräumt und bin dann natürlich kaum mit dem Fahrrad die CHerzberger raufgekommen. Dafür hab ich jetzt ne leckere Donauwelle, aber das sagte ich ja bereits.

Well, dann werd ich mal mein Schwesterlein zurückrufen und mir schonmal die Vorlesung für Freitag ausm Netz ziehen. Einen schönen Abend allerseits und (größtenteils) bis Samstag

Adios, Tschö aus Gö

Edit: Habe gerade eine "Entensuppe" ohne Enten von Maggi gegessen. Betrug!

1.11.06 18:05


~Replica~

Man glaubt es kaum, aber es hat heute geschneit...!!! Mir sind beim Fahrradfahren sämtliche Extremitäten abgestorben (ich muss mal wenigstens so tun, als hätte ich ne Ahnung von Bio ). Und das, obwohl my flatmate mir Handschuhe gegeben hat. Soo, was war sonst noch spannendes? Habe mich heute mal probeweise in ne Mathevorlesung + übung gesetzt und habe festgestellt, dass Deutsch doch die bessere Wahl ist.

Jetzt kommt gleich der Player-Pizzamann, den Rita bestellt hat und bringt uns die Pizza hoffentlich rauf, damit wir nicht die ganzen Treppen erklimmen müssen....Ooh, da klingelt es schon.. Mjammi, meine Pizza Waikiki ist da  Und Ritas haben se "aus Versehen" größer gemacht :D Wie schade

Einen schönen Abend noch, adios & bye bye

2.11.06 19:21


~you give me something~

Halli Hallo,

dieses Mal melde ich mich aus dem Fahrenhorster Wald Bin gestern mit Rita nach Hause gefahren und - man glaubt es kaum -wir hatten keine (naja, kaum) Verspätung mit der DB. r.e.s.p.e.c.t. Dafür war eine seeehr lustige (Alt-) Herrenrunde an Board, die Uwes Junggesellenabschied gefeiert hat. Dementsprechen roch es auch im Abteil. Von der hochklassigen Musik wollen wir mal gar nicht reden. Da hat das  gleich doppelt so viel Spaß gemacht. Naja, aber dafür konnten wieder ein paar Kapitel aus unseren spannenden Büchern abgearbeitet werden

Heute morgen hab ich mich - trotz Werder-Spiel - in die Stadt gewagt. Ich hätte es mal bleiben lassen sollen...

So und jetzt mach ich mich mal ans Essen machen für heute Abend. Wenn das Wetter so bleibt, wird das wohl nix mit dem Laternelaufen.

Adjö

4.11.06 16:05


~ Ich geh mit meiner Laterne ~

 

 ...sofern sie nicht die ganze Zeit im Matsch liegt... Glücklicher Weise hat es dann gestern Abend doch nicht geregnet und das Laternelaufen konnte stattfinden  Allerdings war unser Lieder-Repertoire doch ziemlich beschränkt  (dafür aber umso effektiver. Bei „mein Licht geht aus – wir geh’n nach Haus“ ist jedes Mal eine Laterne runtergefallen und ausgegangen. Meistens meine. Aber das lag am Stock.)

Nachdem wir unseren Spieltrieb ausgelebt hatten, ging es mit Tekwiela Gold und Klühwein weiter (nicht so gut am heißen Kamin...) Ich habe festgestellt, dass ich eindeutig zu ungeschickt zum Tequila trinken bin.. Der Zimt ist größtenteils auf der Tischdecke und Davids Hose gelandet. Dafür gibt es einen irren Effekt, wenn man Zimt einatmet

Jetzt hab’ ich schon wieder eine sinnfreie Beschäftigung gefunden, die mich vom HAs machen abhält. Aber dafür gibt’s ja gleich die Zugfahrt. Hoffentlich dieses Mal ohne dem Uwe sein Junggesellenabschied.

Einen schönen Abend noch – adios amigos!

5.11.06 17:10


~It's been a while~

Yiiha! Zwei Drittel der Woche sind rum (vorlesungstechnisch). Wo fang ich denn mal an?! Es ist heute eigentlich nichts spannendes passiert.

Wir haben ein neues Haustier. Johnny die Stubenfliege. Johnny ist schwarz, muskulös (&muskellos), hat Flügel und kann fliegen. Und er ist ziemlich anhänglich. Leider.

In der Uni war's heute mal ganz lustig. Haben nen neuen Prof. in AB (which is allgemeine Biologie). He is really funny. Kommt aus den Niedelanden und bringt einen (unfreiwilligen) Brüller nach dem anderen. Am besten ist seine pronunciaton von 'Individuum' (= "Individü" Und schreiben tut er es so -> 'Individu'. Naja, jedenfalls hat er uns alles wissenswerte über das  der Farne und Moose erzählt

Morgen ist O-Phasen-Revival-Party  Aber ich glaube nicht, dass ich hingehen werde, dann bin ich Donnerstag morgen wieder so müde.

.....

Unsere zweite Telefonnummer geht immer noch nicht. Ein Hoch auf die Telekom...

Haha,, wenn man vom Teufel spricht. Gerade, als ich mein Loblied auf die Telekom getippt hatte, ist das Internet zusammengebrochen und es ging gaar nichts mehr.

Naja, ich werde mal Richtung Dusche verschwinden und dann für mein Creative Writing Modul morgen etwas über meinen "Lieblingsgegenstand" schreiben. Was nehm ich denn da?! Rita hat vorgeschlagen, dass ich was über meine Zahnbürste schreiben soll, aber dann denken die ja, dass ich n Freak bin

Also gute Nacht und adios

7.11.06 22:47


~it will be a good day~

... (hallo Papas YES-CD )

 Guten Morgen allerseits,

boah, dass ich mal vor 15 Uhr fertig bin ist ja echt ne Seltenheit. (Oder um ein biologisches Wort zu benutzen, eine Rarität :P)

Uni aus, Sonne scheint, es ist Donnerstag, .... das Biobuch ruft  Obwohl man das schon gar nicht mehr Buch nennen kann. Ich habe mir nämlich gestern endlich meinen Campbell gekauft. 99,95€ hat das gute Stück gekostet, ist ungefähr 3 Quadratmeter groß und wiegt 110kg.  Jetzt liegt es hier bei mir im Bett und will gelesen werden. Das ist aber gar nicht so einfach, weil man es meim Lesen nicht wirklich bequem halten kann. Nachdem ich es gestern gekauft hatte, musste ich damit erstmal ganz zur Zoologie radeln (ich hatte es irgendwie auf dem Gepäckträger festgezurrt - war fast zu groß, dann die 100 Stufen zum Hörsaal damit erklimmen (wollte ja nicht, dass es gleich wieder geklaut wird, also musste es ausnahmsweise mal mit). Im Hörsaal wars dann also noch enger als sonst, weil ja noch der Campbell unter meinem - ach so geräumigen- Tisch lag und mich in meiner Beinfreiheit noch mehr eingeschränkt hat. 

Nach der Vorlesung musste ich noch einkaufen - Hallelujah, das war ein Akt sag ich euch. Ich bin also mit meinem Buch in der schon fast gerissenen Tüte erstmal zu Saturn geeiert und hab eine Mehrfachsteckdose für Rita und mich ergattert (Sonderangebot -> Geiz ist Geil und so ) Dann bin ich in den Supermarkt, hatte aber - dem Campbell sei Dank - keine Hand mehr für nen Einkaufskorb frei. Also hab ich das gute Stück in den Korb gebettet. Der war dann aber auch shocn fast voll und es ging kein Essen mehr rein. Naja, irgendwie hab ich es dann geschafft und nachdem ich beinahe die Hälfte meiner Sachen aufm Förderband (heißen die Dinger so??) liegengelassen habe, bin ich nach Hasue geradelt. Den Rucksack bis obenhin voll mit Essen, Milch und Saft, Orangen am Lenker und mein Büchlein plus Joghurt in der Tüte aufm Gepäckträger. So bin ich dann die Cherzberger mit minus 6 km/h hochgekrochen (ging nicht schneller, weil ich ja 1000kg mehr geladen hatte). Beim Fahrrad die Treppe hochtragen ist es dann passiert. Ich war schon auf der vorletzten(!) Stufe, als der gesamte Krempel vom Gepäckträger gefallen, und die Treppe wieder runtergesegelt ist. Petri Heil.

Soo, das war mein spannender Mittwoch. Die Unisachen erwähn ich mal lieber gar nicht erst.

Heute hatte ich morgens ein nettes Tutorium zum Thema de Saussure und Bühlers Organon-Modell. Da hab ich dann erstmal ne Runde rumgestrebt (dem Dieter und dem Dienstags-Seminar sei Dank).

After this (Obacht! Connector) bin ich zur Sparkasse getrabt und habe eins meiner zwei Konten (...) aufgelöst. Das war ziemlich witzig, weil der nette Herr, der mich bedient hat, ein Werder Fan war und ich mich mit dem erstmal ne Runde über Fußball an sich, Werder und Bremen unterhalten habe. Deswegen bin ich beinahe zu spät zur Ökologievorlesung (in der Klarspüle) gekommen. Und nun bin ich oben angekommen, mache mir was zu Essen (Dem Onkel Benz sein Reisgericht) und dann lerne ich glaub ich mal ne Runde, (jaha, ich nehme es mir immerhin schonmal vor) damit ich heute Abend zur "Popstars-Session" mit Rita fertig bin

Also, euch noch nen schönen Tag/Nachmittag/Abend

Hasta la vista y ciao belli (geht das? man weiß es nicht...)

9.11.06 12:19


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung